Skip to content Skip to footer

An diese Orten kommt auch in der kalten Jahreszeit Urlaubsfeeling auf 

Der Sonne entgegen: Der Winter in Deutschland steht vor der Tür – die Tage werden kürzer, die letzten bunten Blätter fallen von den Bäumen und die Temperaturen nähern sich langsam, aber sicher dem Nullpunkt. Doch es gibt noch Hoffnung für alle Wärmeliebenden: Viele spannende Reiseziele rund um den Globus locken aktuell mit hervorragendem Klima und jeder Menge Sonnenschein. Von den Kanarischen Inseln über Marokko bis nach Victoria in Australien herrscht jetzt, wo es in der Bundesrepublik trüb und grau wird, die vielleicht schönste Zeit des Jahres. Ein Überblick über die attraktivsten Summer Escapes – für alle, die dem Winter in Deutschland entfliehen wollen:

Überwintern im besten Klima der Welt: Die Kanarischen Inseln

Naturgegebene Schätze, endlose Strände und vulkanische Landschaften: Die Kanaren im Atlantik werden auch als „glückliche Inseln“ bezeichnet und zählen seit jeher zu den beliebtesten Urlaubszielen im Winter. Als Autonome Gemeinschaft Spaniens liegen sie weniger als vier Flugstunden von Europa entfernt und sind somit jederzeit schnell und unkompliziert zu erreichen. Während viele Festlandregionen im Winter kalt und dunkel sind, glänzt der Archipel mit ewigem Frühling und dem „besten Klima der Welt“. Dazu kommen hervorragende Kulinarik, kulturelle Highlights und jede Menge Unternehmungsmöglichkeiten. Besonders für alle Wasserratten sind die Kanarischen Inseln selbst im Winter ein wahres Paradies: Der Archipel verfügt über 1.500 Kilometer an Stränden und Buchten. Jede der sieben Inseln weiß mit einzigartigen Hotspots zu begeistern – von kilometerlangen, feinen Sandstränden auf Fuerteventura und Lanzarote bis zu schwarzen Vulkanstränden auf Teneriffa und La Palma. Auf einer Bootstour lassen sich außerdem unzählige Arten von Walen und Delfinen beobachten, während sich beim Segeln auf offenem Meer ein einzigartiger Blick auf teils bizarr anmutenden Klippen, die einst durch das Feuer der Vulkane entstanden sind, eröffnet.


Orientalische Winter-Genussmomente: Marokko  

Wer sich im Winter nach Sonne und Wärme sehnt, ist auch in Marokko genau richtig. Die vergleichsweise „kalten“ Wintermonate bieten die Gelegenheit, die zahlreichen kulturellen Schätze der Region, ohne den Trubel der Touristenhochsaison zu erkunden und Land und Leute in aller Ruhe kennenzulernen. Gleichzeitig lädt das milde Klima selbst im Dezember und Januar noch zum Baden an einem der vielen schönen Strände ein. Wer eine historische Unterkunft sucht, ist im legendären Hotel La Mamounia Marrakech an der richtigen Adresse. Seit nun 100 Jahren gilt das Palasthotel als Symbol für die traditionelle marokkanische Gastfreundschaft und begeistert Gäste aus aller Welt mit höchstem Luxus und zeitloser Eleganz. Für die Wintersaison und insbesondere für Weihnachten und Neujahr hat sich das Hotel für seine Gäste ein ganz besonderes kulinarisches und musikalisches Programm überlegt. Mit üppigen Menüs an den Weihnachtsfeiertagen, einer spektakulären Neujahrsfeier im gesamten Hotel und einem traditionellen Weihnachtsmarkt inmitten des prächtigen Gartens des Hauses werden die Weihnachtszeit und der Start in das neue Jahr zu einer Reise in 1001 Nacht. 


Den Winter zum Sommer machen: Melbourne und Victoria in Australien

Im australischen Bundesstaat Victoria beginnt jetzt, wenn in Deutschland der Winter in den Startlöchern steht, der Sommer. Die Region im Südosten Down Unders ist, neben ihrer Haupt- und Weltstadt Melbourne, für ihre unvergleichliche landschaftliche Vielfalt, ihren kulturellen Reichtum und ihr beeindruckendes Wildlife bekannt. In Victoria gibt es insgesamt ganze 54 Nationalparks, rund 30 Prozent der endemischen, australischen Tierwelt entfallen allein auf diesen Bundesstaat. In den vielfältigen Landschaften entdecken Reisende neben Kängurus und Wallabies eine Reihe weiterer faszinierender Tierarten wie Koalas, Emus oder sogar die äußerst seltenen Schnabeltiere. Ein besonderes Highlight ist die regelmäßige Pinguinwanderung auf Phillip Island, einer dem Festland vorgelagerten Insel. Auch für Feinschmecker ist in Victoria einiges geboten: Von der Sterne- bis zur Suppenküche, vom Food Truck bis zum Fine Dining Restaurant ist es in Melbourne, der inoffiziellen Food-Hauptstadt Australiens, stets nur ein Katzensprung. Besonders stolz ist die Metropole auf ihre ausgeprägte Kaffeekultur, die zu den exklusivsten der Welt zählt. Generell nimmt das Thema Essen und Trinken in Victoria einen sehr hohen Stellenwert ein. Das Bundesland ist der größte Lebensmittelexporteur Australiens und positioniert sich mit über 800 Weingütern auch als größter Weinproduzent des Landes.


Mit Glamour und Luxus ins neue Jahr: Andalusien 

Es muss nicht immer eine halbe Weltreise sein – auch auf dem spanischen Festland, genauer gesagt im südlich gelegenen Andalusien, lässt es sich im Winter hervorragend aushalten. Insbesondere die sonnenverwöhnte Costa del Sol bietet weiterhin milde Temperaturen, ideal für entspannte Strandspaziergänge. Die winterlichen Orangen- und Olivenhaine verleihen der Landschaft eine besondere Schönheit. Mit weniger Touristen ist der Winter die perfekte Zeit, um die authentische Kultur, die lokale Küche und die Gastfreundschaft der Andalusier zu erleben. Besonders gut gelingt das im Resort La Zambra. Malerisch gelegen zwischen Málaga und Marbella, lässt das Fünf-Sterne-Haus die Grenzen zwischen Erholung und Vergnügen verschwimmen. Unter dem Motto „Die Freiheit zu sein und zu tun, was Dein Herz Dir sagt“ steht das La Zambra für Privatsphäre, entspannten Luxus und einzigartige Erinnerungen. Das ist auch in der besinnlichen Zeit nicht anders: An den Feiertagen verwöhnt das Resort seine Gäste mit authentischer andalusischer Küche der Extraklasse. Während an Heiligabend ein exklusives Sechs-Gänge-Menü serviert wird, steht am Tag danach ein reichhaltiges Brunch Buffet bereit. Zum Jahreswechsel erinnert ein glamouröses Gala Dinner mit insgesamt sieben Gängen an die goldenen Jahre der Costa del Sol. 

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

Whoops, you're not connected to Mailchimp. You need to enter a valid Mailchimp API key.