Skip to content Skip to footer

Neue Ausstellung in der La Galerie Dior

IM HERZEN VON PARIS, IN DER BERÜHMTEN 30 AVENUE MONTAIGNE, LÄDT DIE LA GALERIE DIOR ZU EINER FASZINIERENDEN REISE DURCH DIE GESCHICHTE UND DAS ERBE DES HAUSES DIOR EIN. DIESE EINZIGARTIGE AUSSTELLUNG, DIE SEIT IHRER ERÖFFNUNG IM MÄRZ 2022 BEREITS FAST EINE MILLION BESUCHER ANGEZOGEN HAT, PRÄSENTIERT DIE LEGENDÄRE COUTURE VON CHRISTIAN DIOR BIS HEUTE.

Fotos: ADRIEN DIRAND

Mit einer eindrucksvollen retrospektiven Tour zeigt La Galerie Dior fast 150 neue Modelle, ergänzt durch über hundert Archivdokumente und Fotografien. Neu präsentierte Kreationen wie die Kleider Nuit Candide, Picasso, Biarritz, Voie Lactée und Soirée de New York ersetzen die Stücke der Eröffnungsausstellung und beleuchten die bedeutsame Rolle des Gründers in der Modegeschichte.Ein besonderes Highlight ist die Ausstellung von Drucken der niederländischen Fotografin Viviane Sassen. Sassen, die für ihre ikonischen Bilder und Kampagnen für Dior bekannt ist, hat diese Serie in den Haute Couture-Ateliers der 30 Avenue Montaigne aufgenommen und anschliessend mit Malerei- und Collagetechniken veredelt. Das Ergebnis sind einzigartige Kunstwerke, die den zeitlosen Charme von Dior einfangen.
Die Ausstellung führt weiter zur Geburt der ersten Prêt-à-Porter-Linie von Dior im Jahr 1967, bekannt als Miss Dior. Initiert von Marc Bohan und gestaltet von Philippe Guibourgé, vermitteln die farbenfrohen Silhouetten, festgehalten von Fotografen wie Guy Bourdin, Helmut Newton und Jeanloup Sieff, den rebellischen Geist einer jungen Generation – ganz im Sinne von Christian Diors visionärer Mode.
Ein weiterer Höhepunkt ist der brandneue Flügel, der erstmals der Öffentlichkeit zugänglich ist und den ikonischen Dior-Schals gewidmet ist. Diese Ausstellung erzählt die Geschichte dieses vielseitigen Accessoires, das seit 1947 die Looks von Dior prägt und immer wieder neu interpretiert wurde. Von Yves Saint Laurent über Gianfranco Ferré bis zu den modernen Kreationen von Maria Grazia Chiuri – die Schals sind ein Zeugnis der kreativen Vielfalt des Hauses.
Einen intimen Blick hinter die Kulissen bietet der Raum Les Ateliers du Rêve, der die Kunstfertigkeit der Dior-Handwerker feiert. Hier treffen weisse Leinwände, die die ersten Entwürfe darstellen, auf die beeindruckenden Foto-Porträts von Gérard Uféras, die die Werkzeuge und Fingerhüte der Kunsthandwerker zeigen.
Die Räume Les Jardins enchantés, L’Esprit du XVIIIème, Le Bal Dior und Les Stars en Dior vervollständigen die Ausstellung mit aussergewöhnlichen neuen Archivstücken, von denen einige erst kürzlich von Dior Héritage erworben wurden. Diese Bereiche bieten eine wunderbare Erkundung des reichen und vielfältigen Erbes des Hauses Dior – eine perfekte Symbiose aus Vergangenheit und Gegenwart.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

Whoops, you're not connected to Mailchimp. You need to enter a valid Mailchimp API key.