Skip to content Skip to footer

Six Senses La Sagesse auf Grenada eröffnet im Mai 2024

Six Senses steuert der Karibik entgegen. In einer geschützten Bucht im Süden der Gewürzinsel Grenada eröffnet im Mai 2024 das Six Senses La Sagesse mit 56 Pool-Suiten und 15 Villen. Hier können Gäste die Füße hochlegen und dem Ethos des Refugiums folgen: Entdecken, Verjüngen, Feiern. Von einer Meditation am Wasserfall bis zur eigenen Herstellung von Rum und Schokolade gibt es auf diesem karibischen Juwel, das für seine Gewürze und seinen entspannten Lifestyle bekannt ist, viel zu entdecken.

Das pure Insel-Feeling

Im Six Senses fühlen Gäste die Karibik pur. Denn das Resort ist in Form eines typisch karibischen Dorfes gestaltet. Eingebettet in farbenprächtige Natur und umhüllt von den insel-typischen Düften. Denn Granada ist ja als „die Gewürzinsel“ bekannt. Die 56 Pool-Suiten sind aus natürlichen, erneuerbaren und recycelten Materialien und verbinden Öko-Kriterien und Komfort optimal. Organisch-modern und sehr offen sind die Innenräume – so verbindet sich das Schlafzimmer fließend mit der Außenterrasse, wo ein privater Plunge Pool zu einem kühlen Bad verführt.

In bester Hang- oder Strandlage gibt es 15 Villen, die über ein, zwei oder sogar vier Schlafzimmer mit en-suite-Bad verfügen. Die fünf Four-Bedroom Villas erstrecken sich auf einem Plateau mit phänomenalem 270-Grad-Panorama, das zu den schönsten in der ganzen Karibik zählt. Wie eine Welt für sich liegen sie abgeschirmt in ihren privaten weitläufigen Gärten. Dennoch sind alle Annehmlichkeiten des Resorts leicht erreichbar. Seien es die Restaurants, das Spa und die vielfältigen Wassersport-Möglichkeiten.


Küche mit Leidenschaft – von der Karibik und Südamerika inspiriert

Exotisch, frisch und fruchtig sind die Speisen. Authentische Gerichte mit Zutaten von Land und Meer werden mit Sorgfalt ausgewählt. Das Signature Restaurant SeaFire ist ein Ort, an dem Kreativität auf Experimentierfreude und Emotionen trifft. Es gibt eine Raw Bar und einen Holzkohlegrill und die Speisen kommen auf großen Platten, so dass das Essen gemütlich geteilt werden kann. Das Callaloo ist ganztägig geöffnet und verführt mit Farm-to-Table Interpretation des Küchenchefs. Basis ist die klassische Hausmannskost. In der Panquai Breeze Bar am Pool wird herzhaftes Churrasco serviert, eine südamerikanische Spezialität, bei der Fleisch auf langen Spießen über dem Feuer gegrillt wird. Herrlich lecker dazu sind die Cocktails und grenadischer Rum – davon gibt es eine feine Auswahl verschiedener Sorten. Im Café Scoop ist Eis die Leckerei des Tages. Ob als Kugel oder geraspelt, auf alle Fälle frisch zubereitet und dann noch kostenlos.

Entspannt verjüngt das Six Senses Spa

Das Six Senses Spa erstreckt sich über zwei Etagen und hat eine einzigartige Lage mit Blick auf die Lagune. Im oberen Stockwerk befindet sich ein hochmoderner Fitnessraum und ein Yogapavillon. Der Ausblick auf die farbenfrohe Landschaft ist unvergleichlich. Hier können die Gedanken schweifen. Zu den Fitnesseinrichtungen, die sich auf 180 Quadratmeter verteilen, gehören jeweils in Studio für Spinning, Radfahren, Yoga und Aerial Yoga. Der separate Zugang ist 24/7 offen – ideal für Early Birds und Nachtschwärmer gleichermaßen. 

Im Erdgeschoss finden sich die Behandlungsräume und das Hammam. Es gibt auch zwei Paar-Suiten. Eine davon hat eine eigene Alchemy Bar, beide einen privaten Entspannungsraum. Das wohltuende Behandlungsprogramm ist inspiriert von karibischen Einflüssen und Traditionen. Eine Mischung aus lokalen Gewürzen, die die Inselbewohner seit den 1850er Jahren kennen und lieben, werden für das Spa Menü neu interpretiert und mit High-Tech- und High-Touch-Therapien zu bahnbrechenden Wellness-Programmen kombiniert. Dazu gehören u.a. Schlaf-Tracking und Biohacking. Personalisierte Programme werden für drei bis sieben Nächte auf Bedürfnisse und Wünsche angepasst. Outdoor gibt es einen Nassbereich mit Panoramasauna, einem heißen Pool, einem kalten Tauchbecken und einem Kneipp-Therapiebecken.


Mit den Gaben der Natur

Nachhaltigkeit ist das Leitmotiv bei allem. Der fruchtbare Vulkanboden der Insel ist ideal für die Bio-Farm, in der herrliche Kräuter und Zutaten für Eat With Six Senses wachsen. Dass auf Energie- und Abfallmanagement, auf einen sparsamen Umgang mit Wasser und auf die Unterstützung von gemeinnützigen Projekten geachtet wird, versteht sich bei Six Senses von selbst. Außerdem pflanzt das Resort 3.000 Bäume und Sträucher sowie neue Mangroven entlang der Lagune. So entsteht ein lebendiger Lebensraum für viele Vogelarten, Fische und andere Tiere.

Langsam und easy going im Calypso Rhythmus – Grenadas vielfältigen Charme entdecken

Grenada ist bekannt für seine offene und warmherzige Gastfreundschaft. Der entspannte Insellifestyle ist von der ersten Minute ansteckend. Genau diesem Rhythmus folgend bietet das Experience Center eine einzigartige Route an, die die Insel in aller Ruhe erkunden lässt. Startpunkt ist die Hauptstadt Saint George’s, deren Uferpromenade zu den schönsten in der ganzen Karibik zählt. Im hufeisenförmigen Hafen mit seinen sanft schaukelnden Booten führt ein bezaubernder Zeitreisetunnel mit lehrreichen Tafeln durch die Insel-Geschichte. Nächste Station ist der Grand-Etang-Nationalpark, ein Regenwald voller Leben. Hier lassen sich der Nationalvogel der Insel, die Grenada-Taube, der Mona-Affe, die Manguste und das Neunbinden-Gürteltier beobachten. Auch für Spaziergänger und Wanderer ist Grenada ein wahres Paradies. Die Routen reichen von einem 15-minütigen Spaziergang bis hin zu einer anspruchsvollen, geführten Besteigung des Mount Qua Qua. Herrlich ist es auch, den mysteriösen See Grand Etang zu entdecken. Ein Kratersee, der den Krater eines erloschenen Vulkans füllt. Zahlreichen Waldwege und vulkanischen Hänge warten nur darauf, zu Fuß oder mit dem E-Bike erkundet zu werden. Grenada ist auch bekannt als die Schiffswrack-Hauptstadt der Karibik. Zahlreiche versunkene Schiffe können erkundet werden. Herrlich sind die farbenfrohen Meeresriffe und der weltweit einmalige Unterwasser-Skulpturenpark.

Für alle, die sich für Geschichte interessieren, können im River Antoine Estate, der ältesten Rum-Brennerei der Insel, eine Zeitreise ins Jahr 1785 unternehmen. Und natürlich ihren eignen Rum verkosten, abfüllen und etikettieren. Eine zauberhafte Erinnerung an die goldenen Küsten der Insel. Für den Nachwuchs gibt es vielseitige “Grow With Six Senses”-Aktivitäten, die “Children’s Play Lounge” und die “Teen’s Lounge”. Liebevoll umsorgt, beschäftigen sich die Kinder mit Kunst, Kunsthandwerk und sportlichen Aktivitäten. So haben die Eltern eine entspannte Zeit für sich. 

Six Senses La Sagesse ist 35 Autominuten von Grenadas internationalem Flughafen Maurice Bishop entfernt, der ganzjährig von Nordamerika, Kanada und Europa angeflogen wird.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

Whoops, you're not connected to Mailchimp. You need to enter a valid Mailchimp API key.